Treppe Scala Contarini del Bovolo Venedig

Versteckt im Inneren eines kleinen Hofes am Ende einer engen Seitengasse des Campo Manin steigt die Treppe Scala Contarini del Bovolo, eines der einzigartigsten Beispiele für die venezianische Übergangsarchitektur von der Gotik zur Renaissance, empor.

Ende des 15. Jahrhunderts ließ Pietro Contarini seinem spätgotischen Palais von S. Paternian eine neue Baueinheit hinzufügen, bei der es sich wahrscheinlich um ein Werk von Giovanni Candi handelt und die den Zweck hatte die Innenfassade des Palais, die sich einem kleinen Hof zugeneigt, der einst durch einen Mauerring geschützt war, visuell zu bezeichnen.

Eine Reihe von überlagerten Bogengängen verbindet die verschiedenen Bereiche der Treppe, die sich als Wendeltreppe - in venezianischer Mundart "bovolo" genannt - im Inneren eines zylindrischen Turmes empor schlängelt, der durch angrenzende Krümmungen durchlöchert ist.

Die Treppensteigung endet mit einer Aussichtskuppel, von der aus man ein herrliches und ungewöhnliches Panorama bestaunen kann: Die Dächer, die Glockentürme und die Kuppeln des Markusdoms mit einer Fernsicht auf die gesamte Stadt.

Ca' Pisani hotel

Venedig Hotels: Das erste Designhotel

Restaurant La Caravella

Gaststätten in Venedig: Historische Eigenschaft nahe Quadrat der St. Markt

Gaststätten in Venedig: Designatmosphäre und erfinderische Eigenschaft

Availability & Booking

Suchen Sie direkt in unserem Buchungs-system, um die Verfügbarkeit und die Preisen zu prüfen. In einem Augenblick finden Sie dort die besten Preisen sowie verschiedene Sonderangebote.